Atommülllager deutschland standorte. Diese Atommüll-Standorte gibt es in Deutschland

| 05.04.2019

Konkrete geologische Aufschlussbohrungen, die zum Zweck der Erkundung zwischen und durchgeführt wurden, ergaben dann bereits zu Beginn der er-Jahre, dass der Gorleben-Rambower Salzstock unter anderem wegen eines instabilen Deckgebirges und wegen Grundwasser kontakts ungeeignet ist. In den Schlagzeilen sind meist die Standorte Asse und Gorleben, doch es gibt noch zwei andere. Das ideale E-Bike: Worauf man achten sollte. In den ersten Jahrzehnten der Kernenergienutzung sahen Endlagerkonzepte in der Regel eine Einbringung der Abfälle in tiefe geologische Formationen vor, so dass keine Rückholmöglichkeit besteht. Nachdem Kritiker schon früh auf die mangelnde Standsicherheit des Grubengebäudes und die Gefahr des Ersaufens hingewiesen hatten und Lösungszutritte aus dem Nebengebirge bekannt wurden, wurden von bis ungenutzte Abbauhohlräume verfüllt. Klaus Duphorn wahrscheinlich ist, könnte das eine Gefahr für das geplante Endlager sein. Gerd Lüttig , ehemals Vizepräsident der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe hatte im Auftrag der Kernbrennstoff-Wiederaufbereitungsgesellschaft zwischen und bundesweit verschiedene Salzstöcke für die Lagerung atomarer Reststoffe untersucht und in Klassen unterschiedlicher Eignung kategorisiert. Bei Grundwasserkontakt mit dem Steinsalz muss mit Subrosion , also der Bildung von Hohlräumen durch Salzablaugung, gerechnet werden. Sicher ist die Bergung des Mülls aber noch nicht. Es wurde festgestellt, dass salzführendes Grundwasser sich sowohl seitlich als auch vertikal vom Randgebiet des Salzstocks in Richtung Oberfläche bewegt [6] , so dass bei Kontakt mit hochradioaktivem Material eine Kontamination der Biosphäre möglich wäre. Dort ketteten sich drei Demonstranten an. Demnach könnte hochradioaktiver Abfall bis nach in Zwischenlagern untergebracht sein. Doch wie soll der Standort gefunden werden, der objektiv am besten geeignet ist? Dem wird entgegengehalten, dass es sich bei Asse II und Morsleben um ehemalige Bergwerke handele, wohingegen das Bergwerk Gorleben ein für die Endlagerung jungfräulich erschlossenes Bergwerk sei.

Atommülllager deutschland standorte

Atommülllager deutschland standorte

Nach menschlichem Ermessen wird aufgrund der langen Halbwertszeiten mancher Radionuklide von diesen Endlagern sehr lange eine Gefahr ausgehen. Möglichkeiten gibt es viele. Das Gemisch mit den überwiegend nicht spaltbaren Nukliden wird verglast und in ein Zwischenlager gebracht, wo es einige Jahrzehnte lang weiter abklingen muss, bevor die Wärmeentwicklung soweit zurückgegangen ist, dass eine Endlagerung möglich ist. Nach dem Atomausstieg im Sommer und einem Regierungswechsel in Niedersachsen hat die schwarz-gelbe Bundesregierung Kabinett Merkel II ihre Politik geändert und nach langen Verhandlungen mit der Opposition und den Bundesländern ein parteiübergreifendes neues Endlagersuchgesetz, das Standortauswahlgesetz , erlassen. Es ist nur Frage der nächsten zwei- drei- Jahrzehnte. Rot-Grün unterbrach die Arbeiten im Jahr , im vergangenen Oktober wurden sie wieder aufgenommen.

Atommülllager deutschland standorte. Beliebte Posts

Zur optimalen Darstellung unserer Webseite benötigen Sie Javascript. Bitte aktivieren sie dies in Ihrem Browser. Theoretisch soll die Suche nach einem Atom-Endlager in Deutschland ergebnisoffen verlaufen. Doch praktisch gibt es schon jetzt Einwände aus Sachsen und Bayern. Wie die Suche geregelt ist und wo bereits jetzt Müll liegt. Die Suche nach einem Standort für ein Atommüll-Endlager in Deutschland soll vollkommen offen verlaufen. Angestrebt wird ein ergebnisoffener, wissenschaftsbasierter und transparenter Auswahlprozess", schreibt das Bundesamt für kerntechnische Entsorgungssicherheit auf seiner Website. Laut Arbeitskreis Auswahlverfahren Endlagerstandorte werden "also keinerlei Vorfestlegungen getroffen oder gar Gebiete vorab aus dem Verfahren ausgeschlossen". Es soll also überall in Deutschland nach einem Endlagerstandort gesucht werden. So kommen laut "Gesetz zur Suche und Auswahl eines Standortes für ein Endlager für hochradioaktive Abfälle" nur bestimmte Gesteinsarten für ein Endlager infrage. Dabei handelt es sich um Steinsalz, Tongestein und Kristallingestein Granit. Doch auch diese eng gefasste Definition für mögliche Standorte sorgte bereits für Streit. So lehnen die beiden Bundesländer Bayern und Sachsen, in denen es Granit-Vorkommen gibt, Endlager in Kristallingestein — also in ihren Bundesländern — im Endlagerkommissionsbericht ab. Sachsens verkürzte, fachliche Kritik: Granit hat Spalten, durch das Wasser zirkulieren könne.

Es gibt in diesem Land tatsächlich auch noch einige kluge, zumeist differenzierende Medien.

  • Kein anderes europäisches Land hat bereits ein Endlager für hochradioaktiven Müll in Betrieb.
  • Menü ein- und ausklappen.
  • Drei Gebiete in der Nähe der Grenze zu Deutschland sollen in den nächsten fünf Jahren näher untersucht werden.
  • Öffentlichkeitsbeteiligung zur Phase III.
  • Aber warum ist das so.
  • Dadurch könne Radioaktivität austreten.

Kernenergie Russland will mit stndorte neuen Brennstoff die Atomenergie revolutionieren. Doch die Politik nimmt das Problem deuttschland ernst. Aufgrund von Fortschritten in der Tiefbohrtechnik erscheint es inzwischen auch möglich, Atommüll in Bohrlöchern von mehreren tausend Metern Tiefe einzulagern, was die dauerhafte Entfernung aus der Biosphäre erheblich sicherer machen kann. Nach einer Bauzeit von ca. Nach dem Atomausstieg im Sommer und einem Regierungswechsel in Niedersachsen hat die schwarz-gelbe Bundesregierung Kabinett Merkel II ihre Politik geändert und nach langen Verhandlungen mit der Opposition und den Bundesländern ein parteiübergreifendes neues Endlagersuchgesetz, das Standortauswahlgesetzerlassen. Videos Videos. Diese Stoffe sind nun einmal Atommülllager deutschland standorte der Welt und wir können sie nicht anderen Generationen zuschieben. Im Fernsehen, Radio, im Web und als App. Wie die Suche geregelt ist und wo bereits jetzt Müll liegt. Das Bundesamt für kerntechnische Entsorgungssicherheit BfE richtet eine Fachkonferenz aus, auf der die Ergebnisse diskutiert werden. Reaktorunglück Toshiba stellt neuen Roboter für Untersuchungen in Fukushima vor. Dort habe man nicht nachvollziehen Atommülllager deutschland standorte, auf welcher Grundlage die Politik in den er-Jahren diesen Standort ausgewählt hat. Hierfür müssen im Laufe des Verfahrens zunächst gesteinsspezifische Konzepte und Behälter entwickelt werden, die dann Schritt für Schritt für die einzelnen Standorte konkretisiert werden. So stehen die Behälter mit hochradioaktivem Müll im Zwischenlager in Gorleben. ObrigheimBaden-Württemberg. Wohin mit dem Atommüll der Schweiz? Hier können Sie uns eine Korrektur vorschlagen! Aber seit dem Debakel Bastian yotta beruf der Asse bei Wolfenbüttel, einem früheren Salzbergwerk, das als Versuchslager für schwach- und mittelradioaktive Abfälle genutzt wurde, wo der Atommüll durch das Eindringen von Wasser aus den Fässern austrat, sind die Zweifel gewachsen. Sie soll im Vergleich zu den später einsetzenden Regionalkonferenzen frühzeitig und überregional wirken. Es ist ein früheres Eisenerzbergwerk und wird rund 90 Prozent der radioaktiven Abfälle aufnehmen — diese machen aber nur 0,1 Prozent der Deutscjland aus.

Beim Betrieb von Atomkraftwerken entsteht täglich hochgiftiger, radioaktiver Abfall , der etwa eine Million Jahre sicher verwahrt werden muss. Allein in Deutschland liegen Hunderttausende Tonnen Atommüll in unsicheren Zwischenlager -Hallen und Kavernen, gefährlichen Abklingbecken oder einsturzgefährdeten ehemaligen Salzbergwerken. Ein weiterer Teil landet mit Abluft und Abwasser der Atomanlagen direkt und nicht rückholbar in der Umwelt. Alle bisherigen Versuche, einen sicheren Ort zur dauerhaften Lagerung des Strahlenmülls sog. Doch wie und wohin ist unklar.

Atommülllager deutschland standorte

Atommülllager deutschland standorte

Atommülllager deutschland standorte

Atommülllager deutschland standorte. Überblick über die und weitere ARD Online-Angebote

Die Inhalte, d. Fotos, Texte, Filme usw. Blogs, Foren, Communities und andere soziale Netzwerke mit anderen zu teilen. Suche nach Produkten Kategorien Informationen. Diese Seite teilen Facebook. Start des Dialogfensters. Diese Website nutzt Cookies, um Dir auf Deine persönlichen Interessen zugeschnittene Inhalte bereitzustellen und um statistische Auswertungen vornehmen zu können. Durch Nutzung der Website stimmst Du dem zu.

Seit Ihrem letzten Login wurden unsere Datenschutzklärungen aktualisiert. Davon muss erwartet werden können, dass der Atommüll dort für 1. Bundesweit waren Nach jahrelangem Sträuben wollen Bund und Länder bei der Suche nach einem Standort zur Lagerung von hochradioaktivem Atommüll offenbar tatsächlich Alternativen zum Salzstock Gorleben prüfen, in dessen Erkundung bis heute bereits 1,6 Milliarden Euro geflossen sind. Der zweite Standort in Bad Herfelf gingn an den Start. Als die Suche Atommülllager deutschland standorte dem Emdlager los ging, gab es solche Standorte. Diese Website benutzt Cookies.

Wenn auch nicht im wohlstandsverlierenden Deutschland so aber weltweit.

In der Kerntechnik bezeichnet Endlager ein Lager, in dem radioaktive Abfälle endgültig und Radioaktiver Abfall, umgangssprachlich Atommüll, entsteht durch . Tonformationen konzentriert man sich ebenfalls auf norddeutsche Standorte. Apr. Seit der Neuausrichtung der Standortsuche gilt die „weiße Landkarte“: Kein Standort in Deutschland wird ausgenommen. Die Suche lange Zeit setzte man mit Gorleben auf Salz, das den Atommüll irgendwann umschließt. Nov. Drei Gebiete in der Nähe der Grenze zu Deutschland sollen in den in Grenznähe kommen für ein Schweizer Atommüll-Endlager infrage.

Atommülllager deutschland standorte

Atommülllager deutschland standorte

Atommülllager deutschland standorte

Atommülllager deutschland standorte

6 gedanken an “Atommülllager deutschland standorte

Einen Kommentar

Ihre e-mail wird nicht veröffentlicht. Felder sind markiert *